Sie sind hier: Startseite » Vereinsgewässer » Else

Else

Die Else ist in zwei Teilstücke aufgeteilt. Insgesamt sind es ca. 11,5 km Gewässerstrecke.

Else I : Vom Wehr an der Schloßmühle in Gesmold bis zur Kläranlage in Melle;
Koordinaten: 52.2171, 8.2829 bis 52.2037, 8.3493
Else II: Vom Einlauf Maschgraben (ca. 200m oberhalb des Segelfliegerweges, Überlauf Regenrückhaltebecken) bis zum Kugelbaum in Bruchmühlen;
Koordinaten: 52.2028, 8.3688 bis 52.2024, 8.4435

Besonderheiten:
- Angeln mit Köderfischen und Kunstködern vom 01.05.-31.01. erlaubt.

Einschränkungen:
- Vom Wehr an der Schloßmühle in Gesmold sowie von der seitlichen Mauer darf nicht geangelt werden.
- Auf der Kurparkseite darf nicht geangelt werden.
- Der Einlauf des Zwickenbachs in die Else darf nicht beangelt werden.
- Eingeschränkte Bereiche für Gastkartenangler (siehe Bereich Gastangler)

Fischbestand:
Hecht, Barsch, Karpfen, Bachforellen, Aal, Döbel, Brassen, Weißfisch, Gründlinge

weitere Bewohner: Muscheln, Flußkrebse, Ellritze, Schmerle, Steinbeißer, Bitterlinge, Moderlischen, Aland, Güster, Karausche, Nase, Hasel, Stichlinge, ...

weitere Gewässer

  • Else

    Die Else - "zweigeteiltes" Gewässer mit ländlichen und städtischen Bereichen....

  • Regenrückhaltebecken

    Das beliebte Ziel in Melle Gerden ...

  • Violenbach

    Der Violenbach - verträumter Forellenbach mit sehr abwechslungsreichem Verlauf.

  • Alfsee

    Der Alfsee ist Mittelpunkt im Naherholungsgebiet Alfhausen/Bramsche.

  • Laerbach

    Der Laerbach - aus zwei mach eins :-)

  • Schwietert's Teich (Linne)

    Schwietert's Teich (Linne) - Ein tiefer Baggersee der viele Überraschungen birgt...

  • Schlossmühlenteich (Brincke)

    das klare Wasser der Viole speist den Schlossmühlenteich am Gut Brincke

  • Sonnensee

    Der Sonnensee - Erholung und Natur mitten in Bissendorf.

  • Warmenau

    Der Verlauf bildet weitgehend die Grenze zwischen Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen

  • Spenger Mühlenbach

    ein unbegradigter kleiner Bach in wilder Natur

  • Hase

    Im Teutoburger Wald liegt die Quelle der Hase...